sysfs

sysfs ist ein virtuelles Dateisystem des Linux-Kernels. Es exportiert Informationen über verschiedene Kernel-Subsysteme, Hardware und assoziierte Geräte-Treiber durch virtuelle Dateien in den Benutzer-Modus. Zusätzlich zu den Informationen über Kernel-Subsysteme und verschiedene Geräte werden die virtuellen Dateien für dessen Konfiguration verwendet.

sysfs bietet eine ähnliche Funktionalität wie der sysctl-Mechanismus in BSD-Betriebssystemen, mit dem Unterschied, dass sysfs als virtuelles Dateisystem implementiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.